Automobiles IoT: Intelligentere Autos, optimierte Fertigung

Anmerkung der Redaktion: Boris erörtert das IoT in der Automobilindustrie, seine Vorteile und die verschiedenen IoT-Lösungen, die der Branche zu Wachstum verhelfen. Wenden Sie sich an unser Internet of Things (IoT), wenn Sie an fortschrittlichen Technologien interessiert sind, die Ihrem Unternehmen in der Automobilindustrie zum Erfolg verhelfen können.

Automotive IoT ist ein komplexes Netzwerk von Geräten (z. B. Sensoren, Kameras und GPS-Tracker), die mit der Cloud verbunden sind. Diese Daten liefern Echtzeitinformationen, die eine Optimierung der Produktionsprozesse von Fahrzeugen sowie ein besseres Transportmanagement ermöglichen. IoT-Lösungen verwandeln Fahrzeuge in intelligente Transportmittel, die vorausschauende Wartung, Car-to-Car-Kommunikation, KI-gestützte Fahrhilfen und andere fortschrittliche Funktionen nutzen. Dies ermöglicht Privatpersonen und Unternehmen eine höhere Verkehrssicherheit und eine effizientere Fahrweise. Das IoT wird auch von Automobilherstellern genutzt, um die Produktion zu automatisieren, das Risiko menschlicher Fehler zu verringern und die Qualitätskontrolle zu verbessern.

Die Automobilindustrie profitiert in vielerlei Hinsicht vom IoT

  • Ein klares Bild von der Produktionsstätte. Industrielle IoT-Lösungen können große Datenmengen von Produktionsstandorten sammeln. Automobilhersteller können die Echtzeitverarbeitung und -analyse nutzen, um ihr Verständnis zu verbessern und den gesamten Prozess zu optimieren. Dies hilft ihnen, Kosten zu senken, die Sicherheit zu erhöhen und Verluste zu verringern. Die interaktive Smart-Factory-Demo von Fado zeigt Ihnen, wie industrielle IoT-Lösungen in realen Anwendungen eingesetzt werden können.
  • Sie werden ein besseres Erlebnis im Fahrzeug genießen. Sie können jetzt auf eine Vielzahl von Informationssystemen und Navigationslösungen im Fahrzeug zugreifen. Diese Systeme machen das Autofahren bequemer und effizienter.
  • Sicherere Straßen für Fußgänger und Fahrer. IoT-fähige Sicherheitsvorrichtungen wie Fußgänger- und Objekterkennung, automatische Bremssysteme, automatisches Bremssystem, automatische Fahrspurerkennung und Fußgängererkennung sind alle möglich. Die Fahrassistenz trägt dazu bei, menschliches Versagen zu reduzieren und Autos für alle sicherer zu machen.
  • Fernzugriff auf Fahrzeuginformationen. Der Fernzugriff auf Fahrzeuginformationen ist über mobile Apps möglich. So können Fahrer Zeit sparen und ihr Fahrerlebnis verbessern.
  • Bessere Fahrzeugwartung. Daten von IoT-Sensoren in Autos können genutzt werden, um den Zustand von bereits defekten Autos zu analysieren. Dies veranlasst die Nutzer, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um zukünftige Probleme zu vermeiden und die Wartungskosten zu senken.

IoT-Fortschritte in der Automobilbranche

Fuhrparkmanagement und Telematik. IoT verbessert das Flottenmanagement durch neue Funktionen. Dadurch wird es kosteneffizienter und der Bedarf an manuellen Tätigkeiten sinkt. IoT-Geräte werden in Fahrzeuge eingebaut und sammeln in Echtzeit Informationen über Fahrzeuggeschwindigkeit, Standortbelastung, Kraftstoffverbrauch, Fahrerverhalten und andere relevante Daten. Flottenmanagementunternehmen können IoT-Analysen nutzen, um Erkenntnisse zu gewinnen und automatisch die besten Routen zu berechnen, die Fahrgewohnheiten der Mitarbeiter zu überwachen, die Leistung der Fahrzeuge zu überprüfen und eine vorausschauende Wartung durchzuführen, um Störungen zu vermeiden. DHL hat DHL SmarTrucking eingeführt, das IoT-Sensoren für Echtzeitdaten wie Standort, Wetter, Verkehr usw. nutzt. Für eine effizientere Flottenplanung, Routenoptimierung und Streckenführung.
Vernetzte Autos. Die Integration von IoT-Sensoren ermöglicht die Vernetzung von Autos und die Interaktion von Fahrzeug zu Fahrzeug (V2V). Die Fahrzeuge können Informationen wie Geschwindigkeit, Standort und Route austauschen. Dies trägt dazu bei, Unfälle zu vermeiden und die Straßen sicherer zu machen. Fahrer von Fahrzeugen in der Nähe können im Notfall benachrichtigt werden, um langsamer zu fahren oder Präventivmaßnahmen zu ergreifen. Auch Einsatzfahrzeuge können über V2V-Verbindungen durch den Verkehr navigieren.
Vorausschauende Wartung. IoT-Lösungen überwachen kontinuierlich den Fahrzeugzustand, um potenzielle Probleme zu erkennen. IoT-Sensoren sammeln Echtzeitdaten über Kraftstoffverbrauch, Motortemperatur und Flüssigkeitsstände. Diese Daten werden dann analysiert, um Zustände vor einem Ausfall zu erkennen und den Fahrer im Voraus zu informieren. Dieser Wartungsansatz kann im Vergleich zu regelmäßigen planmäßigen Inspektionen Geld, Zeit und Mühe sparen und dazu beitragen, Fahrzeugpannen zu vermeiden.
IoT-fähige IoT-Infotainmentsysteme im Fahrzeug bieten Dienste wie Musikstreaming, Navigation und Sprachassistenz. Sie ermöglichen auch das freihändige Telefonieren. Volvo hat die Infotainment-Plattform Sensus Connect mit cloudbasierten Diensten wie verbesserter Navigation mit 3D-Karten und kostenlosen Kartenupdates, Fernübertragung von Zielanweisungen usw. entwickelt. Um die Fahrzeuge mit dem Internet zu verbinden und die Nutzung zu vereinfachen.
Teilautonome Fahrzeuge können am Fahren, Bremsen und Spurwechseln teilnehmen. Intelligente Fahrzeuge können IoT-Lösungen und bordeigene Kameras nutzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.